Neuerungen

/Tag: Neuerungen

Dienstfahrräder – sie boomen!

In Deutschland stellen immer mehr Arbeitgeber ihren Angestellten Diensträder zur Verfügung. Für Arbeitgeber und Arbeitnehmer bringt das Radfahren viele Vorteile. Fahrradfahren fördert die Gesundheit der Mitarbeiter, steigert die Lebensqualität, ist gut für die Umwelt und verbessert das Image des Arbeitgebers. Überlässt der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer ein Dienstrad unentgeltlich oder verbilligt zur privaten Nutzung, so kann [...]

2019-05-20T16:34:54+02:00Freitag, Mai 17, 2019|Aktuell, Allgemein, Kanzlei, Steuer|Kommentare deaktiviert für Dienstfahrräder – sie boomen!

Urteil des EuGH zur Arbeitszeiterfassung

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat am 14. Mai 2019 entschieden, dass in Zukunft alle Unternehmen die Arbeitszeiten der Mitarbeiter/innen genau dokumentieren und erfassen müssen.   EuGH, 14.05.2019 – C-55/18  

2019-05-15T11:03:14+02:00Mittwoch, Mai 15, 2019|Aktuell, Allgemein|Kommentare deaktiviert für Urteil des EuGH zur Arbeitszeiterfassung

Midijobs – Änderungen ab dem 1. Juli 2019

Aus der bisherigen „Gleitzone“ wird ab dem 1. Juli 2019 ein „Übergangsbereich“. Im Sprachgebrauch hat sich der Begriff „Midijob“ durchgesetzt. Die Gleitzone wurde zum 1. April 2003 eingeführt und entlastet die Arbeitnehmer, da die Sozialabgaben geringer ausfallen als bei einem Normalarbeitsverhältnis. Das Entgelt in der Gleitzone liegt aktuell noch zwischen 450,01 € und 850,00 €. [...]

2019-04-29T11:33:40+02:00Donnerstag, April 25, 2019|Aktuell, Allgemein, Intern, Kanzlei, Steuer|Kommentare deaktiviert für Midijobs – Änderungen ab dem 1. Juli 2019

Keine Umsatzsteuerbefreiung für Fahrschulunterricht

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat in seinem Urteil vom 14. März 2019 verkündet, dass der Fahrschulunterricht kein von der Mehrwertsteuer befreiter Schul- und Hochschulunterricht ist. Der Fahrschulunterricht für die Führerscheinklassen B und C1 (Kraftwagen, die zur Beförderung von Personen ausgelegt sind und nicht die Gesamtmasse von 3,5 bzw. 7,5 Tonnen überschreiten) ist per Definition nicht [...]

2019-04-18T14:00:20+02:00Donnerstag, April 18, 2019|Aktuell, Allgemein, Steuer|Kommentare deaktiviert für Keine Umsatzsteuerbefreiung für Fahrschulunterricht

Gutscheine im Umsatzsteuerrecht ab dem 1. Januar 2019

Seit dem 1. Januar 2019 hat der Gesetzgeber die Gutschein-Richtlinie (EU-Vorgabe) in nationales Recht umgewandelt. Wer Gutscheine verkauft, sollte sich mit diesem Thema beschäftigen. Regelung bis 31. Dezember 2018 Bisher unterschied man zwischen Wert- und Sachgutscheinen. Wertgutscheine werden mit einem bestimmten Geldbetrag ausgegeben. Sachgutscheine werden über eine bestimmte, konkret bezeichnete Leistung ausgegeben. Bei Wertgutscheinen wurde [...]

2019-03-29T11:46:33+02:00Freitag, März 29, 2019|Aktuell, Steuer|Kommentare deaktiviert für Gutscheine im Umsatzsteuerrecht ab dem 1. Januar 2019

Es gibt Neuigkeiten bei Huber-Greiwe-Schmid!

Seit 1. Oktober 2017 haben wir einen neuen Chef und Partner und freuen uns sehr, Ihnen Herrn Daniel Meybrunn vorstellen zu dürfen. Herr Meybrunn lebt mit seiner Familie in Kirchzarten, er hat in Heidelberg Volkswirtschaft studiert und 2007 erfolgreich die Prüfung zum Steuerberater abgelegt. Er war langjährig bei einer international tätigen Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft als [...]

2019-04-29T11:33:40+02:00Donnerstag, November 9, 2017|Aktuell, Allgemein, Kanzlei|Kommentare deaktiviert für Es gibt Neuigkeiten bei Huber-Greiwe-Schmid!

Aktuell: Berechnung von Elterngeld und Lohnsteueranmeldungszeitraum

Das Bundessozialgericht hat entschieden (AZ B 10 EG 5/16 R), dass Urlaubs- und Weihnachtsgeld bei der Berechnung des Elterngeldes nicht mit hinzugezogen werden. Zur Begründung hieß es, dass es sich um Sonderzahlungen handelt, die z.B. auch lohnsteuerrechtlich als sonstige Bezüge behandelt werden, die laut Elterngeldgesetz nicht angerechnet werden. Mit einer nachträglichen Rückforderung von Elterngeld durch [...]

2017-07-05T07:53:07+02:00Mittwoch, Juli 5, 2017|Aktuell, Steuer|Kommentare deaktiviert für Aktuell: Berechnung von Elterngeld und Lohnsteueranmeldungszeitraum

Geringwertige Wirtschaftsgüter ab 2018 bis 800 Euro sofort abzugsfähig

In der Regel müssen Unternehmer Wirtschaftsgüter ihres Unternehmens über einen Zeitraum abschreiben, meist über die in einer Abschreibungstabelle festgelegte Nutzungsdauer des Wirtschaftsguts. Zusätzlich dazu müssen solche Wirtschaftsgüter in ein gesondertes Verzeichnis aufgenommen werden, den sogenannten Anlagenspiegel. Geringwertige Wirtschaftsgüter können im Gegensatz dazu bereits in dem Jahr abgeschrieben werden, in dem sie angeschafft wurden. Sie mindern [...]

2019-04-29T11:33:40+02:00Donnerstag, März 23, 2017|Aktuell, Steuer|Kommentare deaktiviert für Geringwertige Wirtschaftsgüter ab 2018 bis 800 Euro sofort abzugsfähig