Allgemein

/Allgemein

Informationen zur Corona-Krise

Wir haben alle wichtigen Themen rund um das Thema Corona-Krise zusammengestellt und in mehreren Mandanteninformationen für Sie bereitgestellt. Die folgenden Mandanteninformationen sind in verschiedenen Themenbereichen aufgeteilt und wurden so übersichtlich gestaltet:   Stabilisierungshilfe: Stabilisierungshilfe des Landes BW Überbrückungshilfe: Mandanteninformation Überbrückungshilfe Mandanteninformation Überbrückungshilfe - Teil 2 Umsatzsteuer Änderungen: Mandanteninformation Änderung Umsatzsteuersatz zum 1. Juli 2020 Mandanteninformation [...]

2020-07-30T11:22:45+02:00

Absenkung des Umsatzsteuersatzes vom 1. Juli 2020 bis 31. Dezember 2020

Die Regierungskoalition hat im Rahmen ihres Konjunktur- und Krisenbewältigungspakets am 3. Juni 2020 verkündet, den Umsatzsteuersatz vom 1. Juli 2020 bis 31. Dezember 2020 von 19 % auf 16 % bzw. von 7 % auf 5 % abzusenken. Es wurden bisher zwei Entwürfe eines Anwendungsschreibens von der Finanzverwaltung veröffentlicht, jedoch hat der Gesetzgeber das Gesetz [...]

2020-06-30T11:32:50+02:00

Einstellung des Publikumsverkehr in unserer Kanzlei

Sehr geehrte Damen und Herren, die Corona-Krise geht langsam aber sicher zu Ende und die Beschränkungen werden nach und nach aufgehoben bzw. an die sinkenden Infektionszahlen angepasst. Wir hoffen alle, dass dieser Trend so bleibt und wir in absehbarer Zeit wieder normale Verhältnisse bekommen. Trotzdem hat die Bundesregierung und auch die Bundesländer beschlossen, die bestehenden [...]

2020-05-28T08:26:40+02:00

Partner von Constantin Schnurr

Wir freuen uns sehr, dass wir Constantin Schnurr, Nachwuchsathlet in der Nordischen Kombination, zukünftig als Sponsor unterstützen dürfen. Der aus Bühlertal stammende und in Freiburg trainierende Kombinierer ist aktuell im B-Kader des Deutschen Skiverbandes und freut sich darauf, dass er bereits am kommenden Wochenende beim Sommer Grand Prix in Oberwiesenthal vom DSV nominiert wurde. Wir [...]

2019-08-23T12:45:35+02:00

Bagatellgrenze für Mehrwertsteuererstattung

Das Bundeskabinett beschließt eine Bagatellgrenze für die Mehrwertsteuererstattung für Nicht-EU-Ausländer. Das bedeutet, dass ab 2020 die grünen Ausfuhrbescheinigungen beim Zoll erst ab einem Einkaufswert von mindestens 50 € gestempelt werden. Die Bagatellgrenze soll jedoch nur so lange gelten, bis eine Smartphone-App das Rückerstattungsverfahren regelt. Der Handel in der Grenzregion zur Schweiz fürchtet dadurch einen Kundenrückgang, [...]

2019-08-13T11:35:54+02:00

Krankheitskosten: Wer auf die Erstattung verzichtet, geht steuerlich leer aus

Trägt ein Steuerpflichtiger seine Krankheitskosten selbst, um eine Beitragsrückerstattung von seiner privaten Krankenkasse zu erhalten, kann er diese Aufwendungen nicht als außergewöhnliche Belastung steuerlich geltend machen. Es fehlt an der Zwangsläufigkeit. Hintergrund Dem Kläger entstanden Krankheitskosten. Um in den Genuss einer Beitragsrückerstattung zu kommen, machte er diese jedoch gegenüber seiner Krankenkasse nicht geltend, sondern trug [...]

2019-07-16T11:29:54+02:00

Verpflegungsmehraufwand: Anhebung der Pauschalen

Am 8. Mai 2019 wurde der Referentenentwurf des Gesetzes zur weiteren steuerlichen Förderung der Elektromobilität und zur Änderung weiterer steuerlichen Vorschriften veröffentlicht. Laut diesem Referentenentwurf sollen die Pauschalen für den Verpflegungsmehraufwand im Inland ab dem Jahr 2020 erhöht werden. Für eintägige auswärtige Tätigkeiten ohne Übernachtung, kann bisher ab einer Abwesenheit von mehr als acht Stunden [...]

2019-06-03T14:45:53+02:00

Dienstfahrräder – sie boomen!

In Deutschland stellen immer mehr Arbeitgeber ihren Angestellten Diensträder zur Verfügung. Für Arbeitgeber und Arbeitnehmer bringt das Radfahren viele Vorteile. Fahrradfahren fördert die Gesundheit der Mitarbeiter, steigert die Lebensqualität, ist gut für die Umwelt und verbessert das Image des Arbeitgebers. Überlässt der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer ein Dienstrad unentgeltlich oder verbilligt zur privaten Nutzung, so kann [...]

2019-05-20T16:34:54+02:00

Urteil des EuGH zur Arbeitszeiterfassung

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat am 14. Mai 2019 entschieden, dass in Zukunft alle Unternehmen die Arbeitszeiten der Mitarbeiter/innen genau dokumentieren und erfassen müssen.   EuGH, 14.05.2019 – C-55/18  

2019-05-15T11:03:14+02:00

Midijobs – Änderungen ab dem 1. Juli 2019

Aus der bisherigen „Gleitzone“ wird ab dem 1. Juli 2019 ein „Übergangsbereich“. Im Sprachgebrauch hat sich der Begriff „Midijob“ durchgesetzt. Die Gleitzone wurde zum 1. April 2003 eingeführt und entlastet die Arbeitnehmer, da die Sozialabgaben geringer ausfallen als bei einem Normalarbeitsverhältnis. Das Entgelt in der Gleitzone liegt aktuell noch zwischen 450,01 € und 850,00 €. [...]

2019-04-29T11:33:40+02:00